Freitag, 15. Mai 2015

[Rezension] Loving - Katrin Bongard

Originalausgabe
Autor: Katrin Bongard
Verlag: Oetinger Taschenbuch
Seiten: 336
ab 14 Jahren
Veröffentlichung: April 2015
ISBN: 978-3-8415-0348-0
Preis: EUR 9,99 · SFR 14,90 · EUA 10,40
Zur Verlagsseite geht es hier




Vielen Dank an Oetinger Taschenbuch für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!


Inhalt

Das hätte Ella nie gedacht. Dass sie – die sich für Bücher und Buchblogs interessiert – sich ausgerechnet in den coolen Luca verliebt. Luca, den alle Mädchen für den tollsten Jungen der ganzen Schule halten. Und den sie bis vor Kurzem nur oberflächlich und arrogant fand. Doch bei einem Schulprojekt über Jane Austens »Stolz und Vorurteil« lernen sie sich besser kennen … Sich nicht zu verlieben – einfach unmöglich! Nur wann trauen sie sich endlich, einander ihre Gefühle einzugestehen? (Quelle: Oetinger)


Meine Meinung

Ich muss ja sagen, dass ich von diesem Buch noch nichts gehört hatte, bevor der Verlag mich angeschrieben hatte, doch die Beschreibung hat mich gleich angesprochen. Auch wenn ich Stolz und Vorurteil nicht so gut kenne, so hat mich die Aussicht auf eine „moderne Version“ schon neugierig gemacht.
Und das Buch konnte mich auch für ein paar sehr spaßige Lesestunden fesseln!

Das Cover passt finde ich sehr gut in das Genre und zum Buch. Mir gefallen vorallem die Farben sehr gut.

In Loving geht es in erster Linie um Ella. Ella, die eigentlich mit Liebe nicht viel am Hut hat. Das ist eher die Sache ihrer besten Freundin Zoe, die andauernd verliebt ist. Im Moment steht sie auf Luca, den coolsten Jungen der ganzen Schule, der auch schon mit so ziemlich jedem Mädchen was hatte, wie es scheint. Ella, die sich lieber mit Büchern und ihrem Buchblog beschäftigt, kann das nicht so ganz nachvollziehen. Bis sie mit Luca in einem Deutsch Projekt zusammenarbeiten soll. Und da beginnt auch Ella sich zu Luca hingezogen zu fühlen. Doch zu allem Überfluss hat Luca auch noch eine Freundin. Wie soll das nur alles funktionieren?

Die Charaktere mochte ich alle eigentlich ziemlich gerne. Ella war mir sehr sympathisch. Vorallem am Anfang konnte ich mich gut mit ihr und ihren Gedanken identifizieren. Später sind wir dann aber doch etwas auseinander gegangen. Sie macht innerhalb des Buches eine ziemliche Entwicklung durch. Von der etwas stillen Außenseiterin, die sich nichts aus Parties etc. macht, entwickelt sie sich zu einer „beliebten“ Schülerin. Und obwohl es keine schlechte Sache ist, sich weiterzuentwickeln und neue Sachen auszuprobieren hat es mich ein bisschen gestört, dass sie sich erst ändern musste um mehr Aufmerksamkeit zu bekommen und sich doch sehr weit von ihrem ursprünglichen Selbst entfernt hat. Das lies die Charaktere dann doch etwas oberflächlich erscheinen. Aber das ist nur ein sehr kleiner Kritikpunkt, denn die meiste Zeit hatte ich sehr viel Spaß mit Ella.
Luca mochte ich auch sehr gerne. Auch wenn ich mit seinem Charakter doch ein paar mehr Probleme hatte, als mit Ellas. So ganz genau kann ich das aber gar nicht ausfzeigen, was genau mich gestört hat. Vielleicht war es einfach sein Ruf als „Playboy“, der mich gestört hat. Und, dass er manchmal ein paar Stimmungsschwankungen zu haben scheint. Aber die meiste Zeit über mochte ich ihn sehr gerne, weil er eben nicht unbedingt so ist, wie er zu sein scheint.
Auch die Nebencharaktere waren mir alle sympathisch, waren gut entwickelt und sind zum Glück auch nicht zu kurz gekommen. Das hat mir gut gefallen!

Der Schreibstil von Katrin Bongard ist locker und leicht zu lesen. Ich hatte das Buch innerhalb von ein paar Tagen durch (und das obwohl ich im Moment in einer Art Lese-Tief bin, also das darf dann wohl etwas heißen).

Die Story Entwicklung war zwar nicht unbedingt etwas neues, und man konnte manche Sachen vorausahnen, aber in dem Moment war es genau das was ich lesen wollte. Loving ist eine tolle Lektüre für Zwischendurch, wenn man mal abschalten will.
Besonders gut fand ich aber, dass es sich anscheinend um einen Einzelband handelt! Sowas findet man ja immer seltener :D

Fazit

Eine schöne Liebesgeschichte für Zwischendurch, die man schnell durchlesen kann! Mir hat sie ein paar sehr schöne Lesestunden beschert.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen