Freitag, 18. April 2014

[Rezension] Plötzlich Fee Winternacht - Julie Kagawa

Originaltitel: The Iron Daughter
Autor: Julie Kagawa
Verlag: Heyne fliegt
Reihe: Band 1: Plötzlich Fee Sommernacht
Band 2: Plötzlich Fee Winternacht
Band 3: Plötzlich Fee Herbstnacht
Band 4: Plötzlich Fee Frühlingsnacht
Sonderband: Plötzlich Fee Das Geheimnis von Nimmernie
Seiten: 496
Veröffentlichung: 03.10.2011
Zur Verlagsseite geht es hier

Achtung, hierbei handelt es sich um den zweiten Band! Inhalt und Rezension enthalten Spoiler für Band 1 der Reihe!!!



Worum geht’s?

Nachdem Meghan Chase, zusammen mit dem Winterprinzen Ash den gefährlichen Anführer der Eisernen Feen besiegt und damit ihren Bruder gerettet hatte musste sie, gebunden an einen Vertrag, Ash ins Reich des Winters begleiten. Als Halbblutstochter des Sommerkönigs hat sie es dort nicht leicht. Ash, gebunden durch die Gesetze der Feen, die eine Liebe zwischen Sommer und Winter nicht gut heißen, zeigt ihr die kalte Schulter, obwohl sie sich doch vor kurzem erst ihre Gefühle zueinander gestanden haben. Und auch Mab, Ashs Mutter und Königin des Dunklen Hofes, sowie seine Brüder machen ihr das Leben schwer.
Doch die Gefahr durch die eisernen Feen ist noch nicht vorüber und wieder einmal muss sich Meghan auf eine gefährliche, abenteuerliche Reise begeben um das Nimmernie zu retten! Unterstützung findet sie bei vielen alten Bekannten, aber auch neuen Freunden.

Meine Meinung

Nach dem abenteuerlichen und fantasievollen ersten Band dauerte es nicht lange, bis ich mit dem zweiten Band der Plötzlich Fee Reihe eine weitere Reise ins Nimmernie angetreten habe.
Das Cover ist wieder mal wunderschön! Diese Reihe macht im Regal richtig was her.

Das Buch setzt dort an, wo Band 1 aufgehört hat. Meghan ist zusammen mit Ash ins Winterreich Tir Na Nog zurück gekehrt. Doch seit ihrer Ankunft ignoriert Ash sie und sie fühlt sich von ihm im Stich gelassen. Zudem scheint die Königin des Dunklen Hofes ihrer Warnung um die Gefahr der Eisernen Feen nicht genug Glauben zu schenken. Bei der Übergabe des Jahreszeitenzepters vom Sommerhof an den Winterhof überschlagen sich dann die Ereignisse und Meghan findet sich zusammen mit Ash auf der Flucht, die Höfe stehen kurz vor einem Krieg und es gibt nur einen Weg diesen zu verhindern.

Der Wiedereinstieg in die Geschichte fiel mir leicht. Der Schreibstil von Julie Kagawa liest sich genau so locker und flüssig wie auch schon in Band 1. Wiedereinmal machen wir Bekanntschaft mit vielen phantasievollen und gut beschriebenen Feenwesen. Die Beschreibungen sind wieder sehr Bildhaft gelungen und man findet sich mitten unter ihnen wieder.

Die Geschichte ist auch diesmal wieder aus der Sicht von Meghan erzählt. Ich mag sie ja eigentlich sehr gerne, aber in diesem Band hat sie mich teilweise, besonders am Anfang, doch sehr frustriert. Ihre anfängliche Fixierung auf Ash konnte ich nicht wirklich nachvollziehen. Sie redet/denkt immerzu von ihrer unsterblichen Liebe zu ihm, obwohl sich die beiden erst seit ein paar Wochen kennen. Aber das ist finde ich in vielen Jugendbüchern ein Punkt der mich immer wieder stört. Auch wenn sie nun doch schon einige Zeit in der Feenwelt verbracht hat, ist sie immernoch ziemlich naiv und unwissend, aber darüber kann ich hinwegsehen. Eher gestört haben mich ihre teilweise nicht nachvollziehbaren Handlungen in kritischen Situationen. Zum Beispiel als Ash blutend im Zimmer lag und dringend zu einem Heiler musste, aber Meghan erstmal in aller Ruhe ihr Zimmer betrachtet (oder so ähnlich).
Aber zumindest war sie in diesem Buch nicht mehr nutzlos, sondern die Entwicklung, die sie durchmacht scheint sie stärker werden zu lassen.
Ash ist in diesem Buch nicht mehr der unterkühlte, gefühlsarme Typ aus dem ersten Band, auch wenn er immer noch sparsam mit Gefühlen umgeht. Er ist hin und hergerissen, zwischen seiner Pflicht als Prinz den Gesetzen der Feen und seiner Königin gegenüber und seinen Gefühlen für Meghan.
Auch Puck ist in diesem Band wieder mit von der Partie und lockert gerne mal die Atmosphäre mit seinen frechen Sprüchen auf.
Die Beziehung zwischen Puck und Ash finde ich immer noch besonders schön. Man kann nie sagen, wie sie denn genau zueinander stehen, ob sie Feinde oder Freunde sind, doch gerade das macht die beiden so interessant :)

Abgesehen von den alten Bekannten, lernen wir auch ein paar neue Charaktere kennen. Am besten gefiel mir Eisenpferd, auch wenn dieser nicht unbedingt ein neuer Charakter war. Aber seine Unfähigkeit leise zu sprechen hat mir doch immer mal wieder zum Lächeln gebracht.

Die Geschichte war wieder eine gute Mischung aus aktionsreichen und ruhigen, aber amüsanten Szenen. Die Story um das Jahreszeitenzepter war spannend und interessant.
Das Ende ist zwar wieder ein kleiner Cliffhanger, der mich gleich weiterlesen lassen will, aber trotzdem ist die Geschichte in sich mehr oder weniger abgeschlossen, was mir an dieser Reihe sehr gut gefällt!
Ich bin sehr gespannt wie es mit Meghan, Ash und Puck weitergehen wird und werde mich gleich mal an Band 3 setzen

Fazit

Ein gelungener zweiter Band, der die Spannung und den Spaß des ersten Bandes hält. Alte Freunde und interessante neue Bekanntschaften versprechen einem hier ein paar schöne Lesestunden.
Wer den ersten Band mochte, wird diesen Band genauso toll finden. Deshalb gibt es auch für Plötzlich Fee Winternacht 4 Bücherpudel.


Kommentare:

  1. hach ja... das muss ich ECHT bald mal lesen, es ist schon... über n Jahr her, dass ich den ersten Teil gelesen hab...? Und er hat mir sogar wirklich gut gefallen :D
    gut, dass du mir hiermit nen Anstoß gegeben hast :)

    schöne Ostern!
    LG,
    Vanessa :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du Band 2 schon zu Hause? Wenn ja, worauf wartest du dann? :D Stürz dich in das Abenteuer xD

      Danke schön, dir auch frohe Ostern :)

      Löschen
    2. :D zu Befehl!
      Nee, ich war am Anfang sehr skeptisch, ob mir die Reihe gefällt, weswegen ich Teil 1 aus der Bücherei ausgeliehen hab. Die ham auch alle der Iron Fey Reihe da, passt also ^^
      weißte, als Student so nix Geld für Hardcover und so :D

      Liebe Grüße ;)

      Löschen
    3. Das wollte ich hören :D
      Achso, ja das kann ich gut verstehen! Ich hab meine auch nur gebraucht gekauft, dann geht das (ich glaube 6€ pro Band) nachdem ich Band 1 zu Weihnachten bekommen hatte und wusste dass es mir gefällt :D

      Löschen
    4. argh, das geht ja echt :D bisher hab ich mich von einschlägigen Shops, wo es online gebrauchte Bücher gibt, seeehr weit ferngehalten - weil ein Klick dann eventuell so dermaßen ins Geld gehen würde, das is schon nich mehr feierlich xD
      vielleicht tu ich es aber trotzdem bald mal, wer weiß... ;)

      Löschen
    5. Ja, das ist so die Gefahr an solchen Seiten xD Ich kann mich eigentlich immer noch recht gut zurückhalten, weil ich doch eher recht geizig bin :P Mein Problem ist eher, dass es sich immer sehr negativ auf meinen SuB auswirkt wenn ich da einkaufe :D:D

      Löschen
    6. jah... was das angeht, bin ich grad echt konsequent :D NUR das in der TBR-Jar wird gelesen xD und da ist alles von meinem SuB drin. Hab deinen Rat beherzigt und ziehe jetzt immer drei Stück auf einmal und les das, worauf ich am meisten Lust hab ;)

      Löschen
    7. Yeah sehr gut :D
      Ich habe da kein so großes Durchhaltevermögen. Im Moment lese ich einfach worauf ich gerade Lust habe :P

      Löschen