Freitag, 11. Dezember 2015

[Rezension] Wer die Lilie träumt - Maggie Stiefvater

Originaltitel: The Dream Thieves
Autor: Maggie Stiefvater
ISBN: 978-3-8390-0154-7
Verlag: Script 5
Reihe: Wen der Rabe ruft (The Raven Boys) Band 1
Wer die Lilie träumt (The Dream Thieves) Band 2
Was die Spiegel wissen (Blue Lily, Lily Blue) Band 3
??? (The Raven King) Band 4
Seiten: 528
Veröffentlichung: September 2014
Zur Verlagsseite geht es hier

Achtung, hierbei handelt es sich um den zweiten Band! Inhalt und Rezension enthalten Spoiler für Band 1 der Reihe!!!


Worum geht’s?
Die Suche nach dem mystischen König Glendower, der dem, der ihn findet eine Gunst erweisen soll, geht weiter. Nach den Ereignissen im magischen Wald Cabeswater am Ende des ersten Buches setzen Blue, Gansey, Ronan, Adam und Noah ihre Suche nun fort. Und jeder von ihnen hat zusätzlich noch mit eigenen Problemen zu kämpfen. Blue fällt es immer schwerer, sich nicht in Gansey zu verlieben, obwohl sie weiß, dass ein Kuss von ihr seinen Tod bedeuten kann. Adam kämpft mit den Auswirkungen des Pakts, den er mit Cabeswater geschlossen hat. Und Ronan Gabe Dinge aus seinen Träumen zu holen bereitet ihnen allen Schwierigkeiten. Vorallem da er nicht der einzige ist, der gerne seine Träume Realität werden lassen würde...

Meine Meinung

Ich habe so lange auf Wer die Lilie träumt gewartet. Ich habe Band 1 gelesen gehabt, gleich als er rausgekommen war und das ganze folgende Jahr sehnsüchtig auf Band 2 gewartet. Dann kam dieser aber genau dann raus, als ich nach Japan in mein Austauschjahr fliegen musste. Also musste ich ein weiteres Jahr warten, aber nun konnte ich es endlich lesen! Und es hat mich nicht enttäuscht, im Gegenteil, die Reihe ist nun meine momentane Lieblingsreihe.

Ich liebe die deutschen Cover und die deutsche Übersetzung dieser Reihe. Sie sind so wunderschön. Wobei ich die englischen Cover auch echt toll finde und ernsthaft am überlegen bin mir die Bücher auch nochmal im Original anzuschaffen...

Band 2 setzt eigentlich direkt nach dem Ende von Band 1 an und es war natürlich hilfreich, dass ich diesen erst vor kurzem ein weiteres Mal gelesen habe und die Ereignisse noch frisch im Kopf hatte.
Dabei befasst sich dieser Band hauptsächlich mit Ronan und seiner Fähigkeit Dinge aus seinen Träumen in die Wirklichkeit zu holen.
Und wie Maggie Stiefvater das ganze beschreibt und umsetzt ist im wahrsten Sinne des Wortes traumhaft!
Vorallem Ronans Albträume sind sehr krass und „lebendig“. Diesen Traummonstern möchte ich persönlich noch nicht mal in meinen schlimmsten Träumen begegnen!

Das was für mich dieses Buch, bzw. diese Reihe einfach ausmacht sind die Charaktere. Ja, ich liebe die Charaktere total.
Ich glaube dieses Zitat aus dem Buch beschreibt auch meine Gefühle am besten:
„In diesem Moment war Blue ein kleines bisschen verliebt in jeden Einzelnen von ihnen. In ihre Magie. Ihre Suche. Ihre Erhabenheit und Andersartigkeit. In ihre Raven Boys.“ (Maggie Stiefvater, Wer die Lilie träumt, s. 20)
Genauso ging es mir auch. Ich war auch in einem gewissen Maße verliebt in jeden der Charaktere. Denn sie alle haben ihren eigenen einzigartigen Charakter, und selbst Charakterzüge, die eine Figur ein wenig unsympatischer scheinen lassen werden hier so eingearbeitet, dass ich einfach nicht anders konnte als sie zu lieben.
Natürlich wird in diesem Band besonders auch auf Ronan eingegangen, was ich sehr begrüßt habe, da er in Band 1 verhältnismäßig noch ein bisschen zu kurz gekommen ist. Eigentlich ist er nämlich ein super interessanter und tiefgründiger Charakter. Gerade durch seine Träume und Traumgegenstände lernt man ihn und auch seine Vergangenheit immer besser kennen.
Auch Adam ist mir in diesem Band wieder viel sympathischer geworden. Am Anfang von Band 1 mochte ich ihn ja super gerne, was dann im Laufe des Buches erst nachgelassen hat und zum Ende hin wieder ein wenig gestiegen bin. Deswegen bin ich um so froher, dass ich ihn jetzt wieder gern haben kann. Seine Verbindung zu dem geheimnisvollen Wald Cabeswater ist sehr spannend zu beobachten.
Und Gansey ist einfach super klasse. Ich liebe ihn einfach so sehr. Seine Fettnäpfchen Blue gegenüber. Sein Verhalten Ronan und Adam gegenüber. Seine Fixierung auf Glendower und die Suche. Er ist so ein vielseitiger Charakter!
Noah liebe ich, denn er ist einfach Noah! Leider hat er so wenig Auftritte, aber Szenen mit Noah mag ich eigentlich alle! Er hat einen super Humor, zumindest muss ich oft lachen und seine Freundschaft zu Blue ist einfach schön.
Und Blue und ihre Familie sind einfach herrlich. Es gab wirklich niemanden in diesem Buch, den ich nicht leiden konnte. Selbst den grauen Mann fand ich von Anfang an ziemlich interessant.
Okay, eine Person gibt es vielleicht doch: Ich hab nicht all zu viele Sympathien für Ronans älteren Bruder Declan übrig. Dafür aber umso mehr für seinen jüngeren Bruder Mathew.

Ich habe das Gefühl, ich sage das in jeder Maggie Stiefvater Rezension, aber der Schreibstil ist so wunderschön und lässt mich sofort ins Buch eintauchen. Hier muss ich auch mal ein großes Lob an die deutsche Übersetzung aussprechen, die das alles grandios rüberbringt.
Der Schreibstil ist einfach so traumhaft, dass ich extra „langsam“ lesen wollte und zwischendurch gezwungene Pausen eingelegt habe, damit ich ja nichts verpasse oder vergesse, weil ich zu schnell gelesen hätte. Ich habe versucht noch die kleinsten Hinweise im Schreibstil aufzuschnappen und jede Information aufzunehmen.

Die Entwicklungen und die Story an sich war auch durchweg spannend! Eigentlich wollte ich gar nicht aufhören mit dem lesen und doch brauchte ich aber auch immer wieder Pausen um das Gelesene zu verarbeiten und nicht von den Emotionen, die dieses Buch in mir ausgelöst hat überrannt zu werden. Aber lange wegbleiben von der Geschichte konnte ich nicht.

Das Ende hat mir auch wieder gut gefallen und es war sehr temporeich und spannend. Und vorallem wieder imposant. Auf den letzten hundert Seiten des Buches kann man einfach nicht mehr aufhören zu lesen.
Ich empfehle dringend Band 3 schon parat liegen zu haben!

Fazit

Wahrscheinlich mein Lieblingsband der Reihe (Band 3 mit eingeschlossen). Maggie Stiefvater erzählt eine magische, mythische Geschichte mit fesselnden Charakteren und spannenden Entwicklungen. Und einem traumhaften Schreibstil. Ich kann diese Reihe jedem nur wärmstens ans Herz legen!


Kommentare:

  1. Hey =)

    Ich bin totaler Fan der Reihe =). Mir hat es total gut gefallen, hier mehr über Ronan und seine Fähigkeiten zu erfahren. Ich schließe mich deiner Meinung an!

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yeah, ein weiterer Fan :D
      Schön, dass wir die gleiche Meinung teilen! Aber die Reihe muss man auch einfach lieben :)

      Liebe Grüße

      Löschen