Sonntag, 1. Juni 2014

[Rezension] Göttlich Verloren - Josephine Angelini

Originaltitel: Dreamless
Autor: Josephine Angelini
Verlag: Dressler
Reihe: Band 1 Göttlich Verdammt (Rezension)
Band 2 Göttlich Verloren
Band 3 Göttlich Verliebt
Seiten: 512
Veröffentlichung: Mai 2012
Zur Verlagsseite geht es hier


Achtung, hierbei handelt es sich um den zweiten Band! Inhalt und Rezension enthalten Spoiler für Band 1 der Reihe!!!



Worum geht’s?

Helen ist der Deszender. Ihr allein ist es möglich mit ihrem Körper in die Unterwelt hinabzusteigen. Um die Furien zu besiegen steigt Helen also Nacht für Nacht hinab und nimmt dadurch fast unerträgliche Qualen auf sich. Eine Nacht in der Unterwelt entspricht einer Ewigkeit und es ist nicht gerade angenehm dort unten. Zahllose Gefahren warten dort auf Helen und sie muss es ganz allein durchstehen. Dachte sie zumindest, denn plötzlich trifft sie in der Unterwelt auf Orion. Ein weiterer Scion. Doch wer ist er? Kann sie ihm trauen? Doch wenn du durch die Hölle gehen musst ist man nicht wählerisch. Gemeinsam machen sie sich also auf die Suche nach den Furien um den Fluch von den Scion zu nehmen.
Doch nicht nur die Unterwelt birgt Gefahren. Auch in der normalen Welt braut sich was zusammen...

Meine Meinung

Obwohl mir Band 1 ja nicht so unglaublich gut gefallen hat, habe ich Band 2 nochmal eine Chance gegeben. Da ich beide Bände sowieso schon zuhause hatte konnte ich das gefahrlos tun.
Aber leider konnte auch Band 2 mich nicht wirklich überzeugen.

Grundsätzlich hatte ich immer noch die selben Probleme, wie mit Band 1.
Die Grundidee finde ich immer noch super interessant, aber die Umsetzung sagt mir einfach nicht wirklich zu.
Es fiel mir einfach unglaublich schwer diesen Band zu lesen. Es hat mich teilweise einfach total aufgeregt. Das lag hauptsächlich an den Charakteren.
Die Story an sich ist zwar wirklich gut und interessant und es war auch wirklich spannend die Entwicklungen zu beobachten, aber ich konnte es einfach nicht wirklich genießen und es hat mich nicht mitgerissen.
Die Story Entwicklung selbst war gut und mir hat sehr gefallen, dass nun auch die Mythologischen Figuren, die Götter, mehr Screen-Time bekommen haben.
Die Unterwelt und ihre Beschreibungen, sowie wieder die vielen Anspielungen und Berührungspunkte mit der Griechischen Mythologie haben mir auch wieder gut gefallen. Da lag auch nicht das Problem.

Trotzdem musste ich mich teilweise wirklich durch das Buch quälen. Grund dafür waren unter anderem übertriebene, bzw. nicht nachvollziehbare Charakterentwicklungen, wie bei Lucas und Jason.
Zudem hatte ich häufig mal das Gefühl, dass die Story sich mir den Informationen etwas im Kreis dreht, da öfters einfach dieselben wieder aufgegriffen werden, und sich Diskussionen wiederholen, wie die ganze Sache mit Lucas und Helen. Als ob man es nicht langsam mal begriffen hätte...
Manchmal war ich auch etwas verwirrt und hatte das Gefühl, dass sich einige Informationen widersprochen haben, aber das kann auch an mir liegen.
Und immer noch gestört hat mich die Darstellung von Liebe und Beziehung, worauf ich schon in meiner Rezi zu Band 1 zur genüge eingegangen bin, weshalb ich hier darauf verzichten werde.

Es gibt ein paar neue Charaktere in diesem Band. Allen voran Orion. Ich mochte ihn sehr gerne und hab mich gefreut als durch ihn wieder ein bisschen frischer Wind in die Story gebracht wurde. Auf das sich anbahnende Liebesdreieck zwischen ihm, Helen und Lucas könnte ich zwar dankend verzichten, aber naja... Er ist wirklich amüsant und lustig und liebenswert. Auch Helen merkt das natürlich, aber, wie soll es auch anders sein, natürlich kann sie auch nicht mit ihm zusammensein. Das wäre ja zu einfach.
Zach ist in diesem Band ein bisschen wichtiger geworden und ich mochte ihn recht gern :3
Und Hector war einfach jedes Mal der Held des Tages für mich, wenn er aufgetaucht ist! Ich glaube er ist ohne Frage mein Lieblingscharakter :D
Lucas konnte ich die meiste Zeit dieses Bandes absolut nicht leiden. Er hatte eine wirklich komische Charakterentwicklung. Zum Ende hin wurde es zum Glück wieder besser.

Mit dem Schreibstil hatte ich auch immer noch meine Probleme. Er ist aber ähnlich wie in Band 1. Wer also dort keine Probleme hatte, der wird auch mit diesen Band gut lesen können :)

Das Ende war spannend und mir gefiel der Aufbau wirklich gut. Es wirkte ein bisschen zu dramatisiert aber ich bin zufrieden.
Ob, und wann ich Band 3 lesen werde weiß ich allerdings noch nicht.

Fazit

Der zweite Band dieser Reihe ist für mich auf dem selben Level anzusetzen wie auch schon Band 1. Wer diesen mochte, wird auch mit Göttlich Verloren seine Freude haben.
Persönlich habe ich mit der ganzen Reihe und ihren Charakteren einige Probleme, aber die Story ist meiner Meinung nach wirklich interessant.

Auch Band zwei der Göttlich Trilogie bekommt von mir 3 von 5 Bücherpudel

Kommentare:

  1. Ich habe den zweiten Teil auch schon zwei Mal angefangen, aber JEDES MAL bin ich nicht über Seite zwanzig gekommen -_- Irgendwie scheint der zweite Band unter einem nicht ganz so gutem Stern zu stehen :D

    Liebe Grüße,
    Lynn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, das kann ich guut nachvollziehen!
      Ich weiß auch nicht, ob ich die Reihe weiterlesen soll. Irgendwie will ich sie ja schon beenden aber der Frustrationsfaktor ist einfach so hoch :D

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. soll ich es wirklich sagen?
    ... soll ich?
    ...
    Wir haben mal wieder dieselbe Meinung von einem Buch :DDD
    eigentlich wundert mich gar nix mehr... ;)
    Mir gings auch so, das Thema der Reihe finde ich unglaublich interessant! (Allein schon weil ich Latein bis zur Oberstufe gemacht hab, bin ich grundsätzlich für alles zu haben, was griechische oder römische Mythologie mit einschließt :D), aber die Liebesgeschichte! Irrgh xD ich bin da ja eh kritisch, wie du weißt, und das hat mir nich gefallen.
    Bei Orion war ich am Anfang lustigerweise extrem skeptisch :D ich war mir SICHER, dass der ein geheimer Bösewicht ist, denn normalerweise, wenn so ein Typ in eine Geschichte eintritt und das Mädel sich gleich mit ihm verbunden fühlt bla bla, dann isser in Wirklichkeit der Baaadboy, der dann nachher für großes Chaos am Ende sorgt, und als ich dann irgendwann tatsächlich einsehen musste, dass er das doch nich ist, da war ich echt überrascht xD
    Aber Helen... grr, die konnte ich nich leiden xD typischer Fall von "Ich bin die Heldin, die alles kann und die tollsten magischen Kräfte ever habe und uuups, ich hab natürlich eine Reihe von persönlichen Fehlern, aber die machen mich nur noch viiiel liebenswürdiger!" - okay, das war vielleicht ein bisschen unfair, aber aargh, solche Protagonisten kann ich leiden wie Zahnweh :D

    Warum ist dieser Kommentar eigentlich schon wieder so lang!? Fazit: ich finde doch, dass du dir mal gut überlegen solltest, meine Rezensionen zu schreiben ;)
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich wundert hier auch nichts mehr xD Für Silber 2 kannst du dann ja meine Rezi schreiben und ich schreibe deine :P Mal gucken wem es auffällt xD
      Ein bisschen skeptisch war ich Orion gegenüber auch. Aber ich war einfach so froh, dass mal wieder was passiert, dass nichts mit Helen und Lukas zu tun hatte, dass ich ihn mit offenen Armen empfangen habe xD
      Ich finde auch, dass Helen viel zu viele mächtige Kräfte hat. Die meisten benutzt sie ja noch nicht mal wirklich.
      Ich mein, diese ganzen Verwandlungskünste, die wären doch mega praktisch um sich zu verstecken (weil sie ja dauernd verfolgt wird), aber nein, das wäre ja zu einfach xD

      Und ich mag lange Kommentare :P

      Löschen
    2. tja... Romanfiguren tendieren im Allgemeinen ja eher nicht dazu, es sich irgendwie einfach zu machen - im Gegenteil :D
      och Mensch, ich sollte jetzt eigentlich layouten... aber Bloggedöns ist einfach viel besser xD

      Löschen
    3. Zurück an die Arbeit mit dir >'.'< :D
      Ich will nicht schuld sein wenn du Ärger kriegst haha :D

      Löschen
    4. :DD der Prof kriegt da nichts mit, ich mach das klammheimlich hinter meinem Laptop ;) och menno, ich mag diese blöde Gestaltungsaufgabe einfach nich >.<

      Löschen